Degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen

Die degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen bilden eine der vier Hauptgruppen innerhalb des Formenkreises rheumatischer Erkrankungen. Ein weiterer häufig verwendeter Begriff ist der der Arthtrose.

Die Arthrose ist eine weitverbreitete Krankheit, die gekennzeichnet ist durch Schäden des Gelenkknorpels, vor allem im Knie- und Hüftgelenk. Oft handelt es sich um altersbedingte Abnutzungserscheinungen. Für den Patienten sind vor allem Scmerzen in den betroffenen Gelenken Bewegungseinschränkung die Folge.

Die genaue Ursache zu erkunden ist oft nicht einfach. Manchmal sind es angeborene Eigenschaften, wie zum Beispiel bei einer zu flach ausgebildete Hüftpfanne – die nicht genug Platz für ausreichende Knorpelmasse lässt, häufig sind die Ursachen in einer übermäßigen Belastung des Gelenkes zu suchen. Aber auch starke Fehlstellungen, vergangene Knochenbrüche oder eine Schwäche des Knorpelstoffwechsels können die Ursache sein.

Bei starken Schmerzen in der Wirbelsäule, liegen die Ursachen womöglich im Verschleiß der Banscheiben. Für die Betroffenen bedeuten die degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen neben den Schmerzen oft ein Verlust der Arbeitsfähigkeit.

Neuigkeiten zur Arthrose


have_posts()) : ?>
have_posts() ) : $my_query->the_post() ?>